Wir feiern die Bronzemedaille!

Gemeinsam mit allen Litauern weltweit  bejubelte auch die Schulgemeinschaft des Litauischen Gymnasiums die Bronzemedaille, die sich das litauische Basketballteam am Sonntagabend (12. September) bei dem „kleinen Finale“ der Basketball-Weltmeisterschaft in Istanbul geholt hat.

Direkt nach dem Spiel wurden auf dem Rennhofer Schlossturm und im Schulhof die litauische Fahne gehisst. Am nächsten Morgen wurden die Schüler und Lehrer mit der litauischen Basketball-Hymne „Trys milijonai“ („Drei Millionen“), warmen Handschlägen und Umarmungen sowie süßen Kleinigkeiten begrüßt. Für die dreifachen Europameister ist diese Bronze die erste Medaille bei einer Basketball-WM.

Litauisches Gymnasium feierte großes Jubiläums-Johannisfest im Schlosspark

TIP-Verlag, 21. Juni 2010

"Johanniskränze, Tanz mit dem Feuer und die Blüte des Farnkrauts"

HÜTTENFELD – Sprühende Lebensfreude und lebendiges Brauchtum machte das Johannisfest am Samstag zu einem einzigartigen Erlebnis. Die Abendsonne setzte im Schlosspark Glanzlichter und ließ das satte Grün aufleuchten, bevor nach Einbruch der Dunkelheit ein riesiges Johannesfeuer entzündet wurde und später auf der Schlossterrasse das Spiel mit dem Feuer einen weiteren Höhepunkt erreichte – eine atemberaubende Feuershow mit Tanz zu mittelalterlicher Livemusik. Bei einem reichhaltigen Kultur- und Unterhaltungsprogramm bis weit nach Mitternacht waren die Gäste eingeladen zu Tanz, Gesang und Spaß. Für gute Stimmung sorgten die aus Litauen angereiste Folkrockgruppe "Kitava" und das A-cappella-Vokalensemble "Jazz Island". Das Johannisfest mit seinen vielen musikalischen Darbietungen zählt zu den Höhepunkten im Veranstaltungskalender zum 60-jährigen Jubiläum des Litauischen Gymnasiums.

Staatssekretär des Litauischen Kultusministeriums zu Besuch

Am 7.-9. Mai 2010 besuchte der Staatssekretär des Kultusministeriums der Republik Litauen Dainius Numgaudis das Private Litauische Gymnasium in Lampertheim-Hüttenfeld. 

Am Freitagabend wurde der Gast vom Kuratoriumsvorsitzenden Rimas Čuplinskas und der stellvertretenden Direktorin Irena Grevienė am Schloss Rennhof empfangen. Schüler in litauischen Trachten haben den Gast mit einem Empfangsmarsch begrüßt und bildeten einen „Korridor“ aus erhobenen litauischen Schärpen.