ERP Simulation Game – Betriebswirtschaftliche Prozesse verstehen lernen


ERP Simulation Game – Betriebswirtschaftliche Prozesse verstehen lernen (Foto: Dr. G. Hoffmann)
ERP Simulation Game – Betriebswirtschaftliche Prozesse verstehen lernen (Foto: Dr. G. Hoffmann)

“Nur noch 3 Tage!” ruft Agniete ihren Teammitgliedern zu. Nicht mehr viel Zeit, um mit einem guten Ergebnis den Wirtschaftsprozess des Unternehmens HEC Montreal Water Distributation abzuschließen.

Am 3.Mai tauschten die Schüler*innen des Politik und Wirtschaft LK mit ihrer Fachlehrerin Dr. Gabriele Hoffmann (Organisation) den Klassenraum mit den Räumen der Hopp Foundation in Weinheim über der Ulner Kapelle. Um Schüler*innen Wissen über Geschäftsprozesse zu vermitteln und zu zeigen, wie die betriebswirtschaftlichen Prozesse von moderner Informationstechnologie unterstützt werden, bietet die Hopp Foundation das Planspiel „ERP Simulation Game“ als Schüler-Workshop an.

Dabei leiteten die Schüler*innen mit Hilfe eines realen SAP ERP Systems in einer Simulation in Teams „ihr“ Unternehmen und standen mit „ihren“ Unternehmen miteinander im Wettbewerb. Gehandelt wurde mit Wasser in verschiedenen Verkaufsgrößen und Produkten. In drei Spielrunden a 20 Minuten (1 Minute entspricht einem Geschäftstag und die Uhr läuft mit) schlüpften die Schüler*innen in Unternehmerrollen, interagierten mit Lieferanten, nahmen Bestellungen auf und verkauften ihre Produkte. Dabei wurden die Auswirkungen der von ihnen getroffenen Entscheidungen durch Berichte im Informationssystem analysiert und darauf basierend dann Geschäftsentscheidungen überdacht. Vielfältige Marktdaten konnten so in Echtzeit interpretiert werden. Ein Team, das daraus in enger Teamarbeit die geschicktesten und schnellsten strategischen Entscheidungen traf, konnte sein Unternehmen in Führung bringen und den Markt erobern. Bei diesem „learning by doing“ Ansatz wurden nicht nur technische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse vermittelt, auch soziale Kompetenzen in der Teamarbeit werden gestärkt. Neben viel Spaß brachte dieser Wettkampf in einem „Serious Game“ eine seltene Gelegenheit, authentische Unternehmenssoftware kennenzulernen.

Die Schüler*innen und Schüler waren begeistert und hätten gerne noch ausführliche Unternehmensprozesse durchgespielt. Wir hoffen, dass sich dazu noch die Gelegenheit ergibt.

14.05.2018/gh


Sekite mus/folgen Sie uns: