Selbstvertrauen, Begeisterungsfähigkeit und Überzeugungskraft – Präsentieren im digitalen Zeitalter

Selbstvertrauen, Begeisterungsfähigkeit und Überzeugungskraft - Präsentieren im digitalen Zeitalter (Foto: Dr. G. Hoffmann)
Selbstvertrauen, Begeisterungsfähigkeit und Überzeugungskraft – Präsentieren im digitalen Zeitalter (Foto: Dr. G. Hoffmann)

Wie können wir Menschen im Zeitalter der Digitalisierung mit unserem Vortrag/unserer Präsentation überzeugen? Mit Persönlichkeit souverän auftreten? Unser Publikum fesseln und begeistern? Sicherheit gewinnen? Diesem Angebot folgten – wie schon die PoWi- und Deutsch LK’ler*innen der 13. Klasse – am 22. Januar die Schüler*innen des Deutsch – und Politik und Wirtschaft Leistungsfaches der 12. Klasse mit ihrer Lehrerin Dr. Gabriele Hoffmann (Organisation).

Workshop-Leiter Eric Bauer fungierte als Berater, Trainer und Präsentator. Als langjähriger Mitarbeiter bei SAP ist er sowohl national als auch international in unterschiedlichen Fachbereichen und Verantwortlichkeiten tätig. In seiner jetzigen Rolle als Lösungsarchitekt begleitet er unter – Verwendung innovativer Methoden wie Design Thinking und Value Engineering – strategische Innovationsprojekte bei Kunden. Die teilnehmenden Schülerinnen kennen ihn bereits aus seinem Vortrag „Industrie 4.0 – Digitalisierung“. In einem kurzweiligen ganztägigen Workshops mit Themen wie mediales Präsentieren, positives Feedback geben, prägnante Hauptbotschaften formulieren und zielgerecht präsentieren (Rahmenbedingungen, Flexibilität), das Publikum fesseln, Gestik, Mimik, Haltung, Stimme und vielen Tipps fürs Präsentieren lernten und übten die Schüler*innen nicht nur für das schulische Präsentieren, sondern auch darüber hinaus für Studium, Ausbildung und Beruf.

Als Abschlussübung erhielten die Schüler*innen den Auftrag die Idee für ein Start-Up zu entwickeln und diese zu präsentieren. Die Teilnehmer*innen zeigt sehr viel Kreativität und überzeugten ihre Mitschüler*innen, den Workshop-Leiter und ihre Lehrerin von ihrem (wenn auch fiktiven) Vorhaben.

Für dieses Rundumpacket danken wir Herrn Bauer und der Hopp-Foundation ganz herzlich!

22.01.2020 / gh

Sekite mus/folgen Sie uns: