Treffen mit dem Rapper Ben Salomo

Susitikimas su garsiu reperiu Ben Salomo (Foto: Justinas G.)
Treffen mit dem Rapper Ben Salomo (Foto: Justinas G.)

Am 28. Januar trafen die SchülerInnen der Klassen 10 und 11 den Rapper Jonathan Kalmanovich, auch als Ben Salomo bekannt. Der Gast ist ein bekannter Rapper, Buchautor und aktiver Kämpfer gegen den Antisemitismus. Die von der Friedrich-Naumann-Stiftung geförderte Veranstaltung war dem 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz gewidmet.

Zu Beginn des Treffens erzählte der Gast jüdischer Abstammung über seine Kindheit und Jugend. Die SchülerInnen hatten die Gelegenheit, die schockierenden Ereignisse aus Ben Salomos Leben und seine eigenen schmerzhaften Begegnungen mit Diskriminierung und Antisemitismus zu hören.

Der Gast stellte die Antidiskriminierungskampagne „ClapforCrap“ vor, und am Ende der Veranstaltung hatten alle die Gelegenheit, Lieder des Rappers zu hören. Die SchülerInnen lernten auch, dass man unter keinen Umständen seine Nationalität aufgeben oder sich für sie schämen sollte.

IV

Sekite mus/folgen Sie uns: