Ein Forschertag im Oberstufenlabor der BASF

Ein Forschertag im Oberstufenlabor der BASF (Foto: I. Vrubliauskaitė)
Ein Forschertag im Oberstufenlabor der BASF (Foto: I. Vrubliauskaitė)

Alljährlich nutzen wir das sehr sinnvolle Angebot der BASF. Nachdem bereits im Herbst vergangenen Jahres der Chemie und PoWi – Kurs der 12. Klasse eine Werksbesichtigung bei der BASF in Ludwigshafen durchführten, hatten die Schüler/-innen unserer Biologiekurse der 12. Klasse (Fachlehrerin Anna-Katharina Wild) am 20. Februar die Möglichkeit in einem eigens hierfür eingerichteten Labor unter Anleitung zu „forschen“. Begleitet wurde die Gruppe von Ignė Vrubliauskaitė.

Im Teens Lab Biotech geht es um das Thema Molekularbiologie/Gentechnik und die Möglichkeit das theoretische Wissen in die Praxis umzusetzen und molekularbiologische Arbeitsweisen zu erlernen. Sie führen so drei Versuchsreihen durch u.a. eine genetische Transformation von E.coli-Zellen, untersuchen hierbei die Aktivität von Enzymen, extrahieren DNA und führen mit dieser eine PCR zum Nachweis spezifischer Gensequenzen durch.
Abgerundet wurde der Forschertag schließlich noch mit einer Diskussionsrunde mit einem Experten.

Insgesamt bewerteten die „Forschergruppe“ den Tag im Oberstufenlabor als sehr gelungen. „Theorie in Praxis umzusetzen zeigt wie die Forschung unser Leben betrifft und wie wichtig sie ist. Und außerdem hat es uns viel Spaß gemacht.“

Nun – jede Exkursion in die Praxis ist auch eine Stufe in Richtung beruflicher Orientierung. Vielleicht wird ja der eine oder die eine der Teilnehmer*innen das positive forschende Erleben zu ihrem oder seinem Beruf machen wollen.

21.02.2019 / gh

Sekite mus/folgen Sie uns: