Alkoholprävention – Aktion „Glasklar“ in den Klassen 7 und 8


Alkoholprävention – Aktion „Glasklar“ in den Klassen 7 und 8 (Foto: Dr.G.Hoffmann)
Alkoholprävention – Aktion „Glasklar“ in den Klassen 7 und 8 (Foto: Dr.G.Hoffmann)
Am 25. Januar 2018 konnten sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 und 8 informieren, wie gefährlich bunte Alcopops sind, dass Alkohol dick macht und was Promille bedeutet. Die Referenten der DAK – Krankenkasse machten in Theorie und durch Simulation auch praktisch die Gefahren des Alkoholkonsums deutlich. Am Schluss lösten die Schüler die zehn Quiz-Fragen zu den Gefahren des Alkohols mühelos.

Die DAK-Gesundheit hat als erste Kasse die bundesweite Aufklärungskampagne „Aktion Glasklar“ für Schüler, Eltern und Lehrer ins Leben gerufen. Entwickelt und begleitet wird die erfolgreiche Aktion vom Kieler Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung in Zusammenarbeit mit dem Berufsverband der Kinder und Jugendärzte. So haben sich an der Anti-Alkohol-Aktion der DAK – Krankenkasse seit dem Start vor 14 Jahren insgesamt 30.000 Kinder und Jugendliche beteiligt.

„Wir klären die Kinder und Jugendlichen ohne erhobenen Zeigefinger über die Risiken von Alkohol auf“, sagt Robert Gahler, Leiter des Servicezentrums der DAK-Gesundheit in Bensheim. „Wenn schon im Schulalter das Rauschtrinken zum Partyspaß wird, dann besteht Handlungsbedarf. Wir gehen in der Prävention neue Wege.“ Unsere Beratungslehrerin für Suchtprävention, Angela Allahyar-Parsa, sowie die teilnehmenden Klassen konnten bestätigen, dass dieser Ansatz als ein Baustein im Curriculum zur Suchtprävention gelungen ist. Es ist geplant die „Aktion Glasklar“ jährlich wiederkehrend in den Handlungsrahmen am Litauischen Gymnasium zur Suchtprävention aufzunehmen.

Mit der Rauschbrille testeten die Schüler wie sich ein Alkoholgehalt von 1,3 Promille im Blut anfühlt. Dabei galt es einen Parcours mit Slalomlauf zu überstehen und Bälle über mehrere Meter in einen Eimer zu werfen. Nicht alle Schüler waren erfolgreich. Viele zeigten sich überrascht von der simulierten Wirkung von Alkohol.

Weitere Informationen unter: www.aktionglasklar.de

und www.dak-buntstattblau.de.

In der 2. Hälfte des Schuljahres 2017/18 werden wir am Litauischen Gymnasium in allen Klassen Workshops und Aktionen zur „Suchtprävention“ durchführen. Eine Übersicht über die geplanten Veranstaltungen findet man auf unserer Website: http://www.gimnazija.de/de/fur-schuler/sucht-und-gewaltpraevention/

26.01.2018/gh


Sekite mus/folgen Sie uns: