Europawahlen 2019 – Juniorwahlen

Europawahlen 2019 – Juniorwahlen
Europawahlen 2019 – Juniorwahlen

Bei der Juniorwahl geht es um das Üben und Erleben von Demokratie. Das Projekt soll Schüler*innen frühzeitig an das Thema Wahlen und Politik heranführen und sie auf eine künftige Partizipation im politischen System vorbereiten. Neben der Motivation, zur Wahl zu gehen, soll Begeisterung und Interesse an Politik geweckt werden und somit die Grundlage für gesellschaftliches Engagement entstehen.

Das Projekt basiert auf zwei Hauptsäulen: die unterrichtliche Einbindung und eine originalgetreue Wahlsimulation. Unser Gymnasium war bereits zweimal bei den Juniorwahlen aktiv: 2017 bei der Bundestagwahl und 2018 bei der Wahl in Hessen. Organisiert wird das Projekt durch unsere Oberstufenleiterin Dr. Gabriele Hoffmann, die Vorbereitung in den Klassen erfolgt durch die Fachlehrer*innen. Für die Durchführung der Wahl wird ein Wahlausschuss gebildet, der durch Wahlhelfer unterstützt wird.

2019 starten wir nun in den Klassen 8 – 13 mit den Vorbereitungen zur Juniorwahl zu den Wahlen zum Europäischen Parlament.

Thema Europa: Schüler*innen fragen – Politiker*innen antworten

Der bundesweite EU-Projekttag findet rund um den 25. März 2019 statt und bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, mit Politikerinnen und Politikern über die Bedeutung der Europäischen Union, aktuelle politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Herausforderungen sowie die bevorstehende Europawahl im Mai zu diskutieren.

Am Freitag, dem 29. März 2019 besuchen uns die Bundestagsabgeordneten Nicola Beer und Till Mansmann. Frau Beer ist die Spitzenkandidatin der FDP bei der Europawahl in Deutschland 2019 und steht an diesem Tag den Schüler*innen der 12. und 13. Klasse Rede und Antwort rund um das Thema „Europäische Union“.

Bild: https://www.juniorwahl.de/
25.03.2019 / gh

Sekite mus/folgen Sie uns: